Kirchenmusik

Schon vor der Einweihung der Himmelfahrtskirche im Jahr 1920 spielte die Kirchenmusik in der Sendlinger Kirchengemeinde eine bedeutende Rolle. Im Jahr 2018 konnten wir "100 Jahre Chor und Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche" feiern.

Die Himmelfahrtskirche ist aufgrund ihrer hervorragenden Akustik ein idealer Raum für anspruchsvolle Kirchenmusik. Kein Wunder, dass sie zudem immer wieder gerne für Gastkonzerte und CD-Produktionen genutzt wird. Durch beides wird die kirchenmusikalische Arbeit immer wieder bereichert.

Verantwortlich für alle musikalischen Bereiche zeichnet seit 1983 Dekanatskantor KMD Klaus Geitner. Er war auch maßgeblich am Bau der großen Eule-Orgel beteiligt, die 1994 das erste Mal erklang und seitdem nicht nur die Gemeinde begleitet, sondern auch bei zahlreichen Konzerten, nicht zuletzt den beiden Zyklen „Orgelmusik bei Kerzenschein“ im Advent und in der Passionszeit, bei der "Sendlinger Orgelnacht" sowie auch beim "Münchner Orgelsommer", zu hören ist.

Neben den Konzerten und der allsonntäglichen musikalischen Gestaltung gehören auch die besonders festlichen Gottesdienste "Laudate Dominum", "Wort und Musik", Kantatengottesdienste und die monatlichen OrgelAndachten zum festen Bestandteil der Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche.

Zwei Chöre, der Kinderchor und das Ensemble "Il concerto piccolo" wechseln sich bei den Auftritten ab.

Alle Termine für Konzerte und weitere musikalischen Veranstaltungen finden Sie hier unter dem Menüpunkt Termine. Darüber hinaus finden Sie ausführliche Informationen zur Musik an der Himmelfahrtskirche auf der eigenen Webseite:

http://www.himmelfahrtskirche-musik.de