Senioren

Einmal im Monat geht es in unserem kleinen Gemeindesaal
- bunt
- heiter
- köstlich
- nachdenklich zu.

Am ersten Mittwoch ist Bunter Nachmittag.
Eingeladen sind mit den jährlichen Geburtstagsglückwünschen alle Geburtstagskinder ab 75 Jahren und alle, die sich für das jeweilige Geburtstagskind des Monats und/oder diesen illustren Kreis von lebenserfahrenen Menschen interessieren.

Wir beginnen um 14.30 Uhr mit dem Geburtstagslied und -segen für die Geburtstagskinder des vergangenen Monats und stärken uns danach bei Kaffee, Tee und pikanten wie auch süßen Köstlichkeiten.
Im Anschluss lernen wir ein mehr oder weniger bekanntes Geburtstagskind des Monats kennen:

Mittwoch, 1. Juni - Josephine Baker
Mittwoch, 6. Juli - Rembrandt
Mittwoch, 3. August - Philipp Nicolai
Mittwoch, 7. September - Dimitri Schostakowitsch
Mittwoch, 5. Oktober - Malwida von Meysenbug
Mittwoch, 2. November - Carlo Collodi
Mittwoch, 7. Dezember - Carl Zuckmayer
Mittwoch, 4. Januar - Ludwig Thoma

Mit Gesangbuchliedern klingen die gemeinsamen Stunden aus.
Leitung: Pfarrerin Christine Sippekamp

 

Einmal im Monat gibt es leckeres Mittagessen für Menschen jeden Alters. Frau Nobel schwingt dann Pfannen und Kochlöffel und erwartet pünktlich um 13 Uhr ihre hungrigen Gäste zum gemeinsamen Mittagessen. Und zwar am letzten Freitag im Monat im Betsaal (Vordergebäude 1. Stock). Die Kosten betragen 3 Euro für das Essen und die Tasse Kaffee danach. (Anmeldung im Pfarramt Tel. 309076-10)

 

Einmal im Jahr laden wir zum Seniorentag ein.
2014 haben wir uns mit der Orgel, der Königin der Instrumente beschäftigt
2015 stand Matthias Claudius im Mittelpunkt.

Seniorentag in Himmelfahrt am 16. Juli 2016
„Nur der leidende Gott kann helfen“
Am Samstag, den 16. Juli begegnen wir Dietrich Bonhoeffer,
an dessen 110. Geburtstag wir in diesem Jahr erinnern.
Wir lernen sein Leben kennen, wir entdecken zwei seiner Lieder,
wir beschäftigen uns mit ausgewählten Texten, z.B. mit diesem: „Gott lässt sich aus der Welt heraus drängen ans Kreuz, Gott ist ohnmächtig und schwach in der Welt und gerade und nur so ist er bei uns und hilft uns. Nur der leidende Gott kann helfen.“
(Aus einem Brief aus dem Gefängnis vom 16. Juli 1944).

Eingeladen sind alle Menschen, die sich intensiv mit Dietrich Bonhoeffer beschäftigen wollen. Eingeladen sind alle, die die Veranstaltungen der Blinden- und Sehbehindertenseelsorge besuchen. Durch den Tag begleiten Pfarrer Peter Kocher und Pfarrerin Christine Sippekamp.

Gemeinsamer Beginn ist um 10:00 Uhr, das Ende gegen 16:00 Uhr. Das Mittagessen wird eine kulinarische Reise durch die Länder sein, die Dietrich Bonhoeffer besucht hat.

Anmeldung bis 14. Juli unter 30 90 76 10,
Kostenbeteiligung (nach Möglichkeit): 5 Euro.