Sammlung von Newsfeeds

Überschrift

Aus der Landeskirche - 1. Juni 2025 - 1:00

Wort zur Wochenmitte

Aktuelles - 3. Juni 2020 - 22:27

von Pfarrer Klaus Pfaller

Das Video lässt trotz aller Entsetzlichkeit nicht wegschauen. Es zeigt den schwarzen US-Amerikaner George Floyd bei seiner Festnahme in Minneapolis. Er liegt bäuchlings auf dem Boden, seine Handgelenke sind auf dem Rücken gefesselt. Ein übergewichtiger, uniformierter, weißer Polizist, namens Derek Chauvin, kniet auf ihm. Fast neun Minuten lang. Ein neuer Autopsiebericht legt nahe, dass der Mann daran erstickt ist.

Es ist nicht nachzuvollziehen, dass der fast neun Minuten dauernde Todeskampf George Floyds nicht zu bemerken war. Und auch nicht, dass keiner der umstehenden Polizisten eingriff. Wieder ein Opfer von Polizeigewalt in den USA. Wieder ein Schwarzer.

Seit das Video in Umlauf kam, befinden sich die USA im Protestmodus. Die meisten Demonstrationen und Kundgebungen verlaufen und verliefen friedlich, aber es gab auch gewaltsame Übergriffe, Zerstörungen, Plünderungen, Schüsse auf Polizisten. Besonders nachts, während die Proteste tagsüber gewaltlos verliefen. Wieder einmal bricht die zeitlose Wunde Rassismus auf. Selbst das 21. Jahrhundert hat die alten Wunden und Gräben von Benachteiligung, Diskriminierung und Hass nicht schließen können.

Im Gegenteil, es bleibt der Eindruck einer nachhaltigen Vertiefung. Gerade jetzt in der Coronakrise zeigte sich, dass schwarze US-Bürger besonders betroffen sind. Nicht erst bei den Todeszahlen. Schwarze sind häufiger infiziert als andere, wozu die in ihrer sozialen Schicht häufig anzutreffende Ernährungsweise und fehlende Krankenversicherungen und Gesundheitsfürsorge beitragen. Anders gesagt: Wer arm ist ernährt sich schlechter, leidet an Übergewicht und Diabetes, kann sich keine Krankenversicherung leisten und ist bildungsmäßig und medizinisch in einer prekären Lage.

Die Coronakrise hat das Leiden an dieser Situation verschärft und den Blick auf die strukturelle Gewalt geschärft. So trifft der Tod von George Floyd wie ein Brandpfeil in eine angespannte und verzweifelte Gemengelage. Hilflosigkeit und Ohnmacht angesichts von Arbeitslosigkeit, sozialer Not und Ungerechtigkeit, Bedrohung durch Krankheit und rassistische Polizeigewalt finden ein Ventil in gewaltsamen Ausschreitungen. Die Mehrheit der Demonstrationen gegen Polizeigewalt, Rassismus und soziale Ungerechtigkeit verlaufen jedoch friedlich.

Außer sie finden zur falschen Zeit am falschen Ort statt. So wurde eine friedliche Demonstration vor dem Weißen Haus sehr rüde und gewaltsam aufgelöst. Die Demonstranten waren dem Präsidenten im Weg, der auf dem Weg zur geschlossenen St. John's Church schräg gegenüber von seinem Amtssitz war. Vor dieser Kirche posierte er mit einer Bibel in der Hand für die Pressefotografen. Im Hintergrund kann man lesen, dass momentan alle Gottesdienste Online stattfinden.

Daran wird der Mann mit der Bibel in der Hand höchstwahrscheinlich nicht teilnehmen. Ihm ging es um die Verkündung einer ganz anderen Botschaft. Er werde nämlich schwer bewaffnetes Militär einsetzen, um die Gewalt niederzuschlagen und Konflikte zu beenden. Donald Trump wird, allen Entschuldigungen und Deeskalationsversuchen anderer Politiker zum Trotz, Recht und Ordnung wieder herstellen.

Für diese Drohung nahm er die Bibel als Symbol in die Hand. Ausgerechnet die Bibel. Warum kein Maschinengewehr? Gesponsert von der Waffen- und Rüstungsindustrie? Keine Heilige Schrift einer Weltreligion hat das verdient.

Die dortige Kirchenleitung sieht das ebenso. Sie protestierte gegen den Zynismus und die Geistlosigkeit des Präsidenten. Bibel und Gewaltandrohung passen nicht zusammen. Die Summe der Bibel ist eine andere und nur als Ruf zu Deeskalation, Gewaltverzicht und Frieden zu begreifen. Wenigstens an diesem Punkt zeigt das 21. Jahrhundert Früchte nach einer langen destruktiven Geschichte!

Barmherziger Gott,
lass uns nicht allein
in unserem Erschrecken
über Hass und Rassismus.

Lass die Erkenntnis wachsen,
dass die Ausübung von Gerechtigkeit
und die Beseitigung sozialer Ungerechtigkeit
Gewalt eindämmen und verhindern.

Entgifte die Köpfe
von geistlosem Fanatismus.
Lass Respekt entstehen,
der von Verständnis, Anerkennung und Zuneigung gespeist wird.

Lass uns die politischen Götter vom Thron stoßen
und Verstand, Toleranz und Weisheit an ihre Stelle setzen.
Lass uns wachsen auf dem Weg durch unsere Zeit, damit wir die richtigen Einsichten und Impulse einbringen und deinem Geist ein Klangkörper werden. Amen!

Pfingstpredigt: "Bei Gott ist alles möglich"

Aus der Landeskirche - 31. Mai 2020 - 10:00
Die Predigt von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm am Pfingstsonntag 2020 in der Matthäuskirche in München.

Zu Pfingsten

Aktuelles - 31. Mai 2020 - 5:35

Eine Schale will ich sein
empfänglich für Gedanken des Friedens
    eine Schale für dich, Heiliger Geist.

Meine leeren Hände will ich hinhalten
offen für die Fülle des Lebens
    leere Hände für dich, Heiliger Geist.

Mein Herz will ich öffnen
bereit für die Kraft der Liebe
    ein Herz für dich, Heiliger Geist.

Gute Erde will ich sein
gelockert für Samen der Gerechtigkeit
    gute Erde für dich, Heiliger Geist.

Ein Flussbett will ich sein
empfänglich für das Wasser der Güte
    ein Flussbett für dich, Heiliger Geist.
Anton Rotzetter

 

 

Orgelgruß zu Pfingsten

Aktuelles - 29. Mai 2020 - 20:21

Pfingsten - immer noch und immer wieder ein Wunder.
Ein Traum - mitten in dieser Welt.
Farben, Worte, Klänge.
Botschaften von der anderen Welt Gottes.

https://www.youtube.com/watch?v=PGQdBGwCbcw

 

Ein neues Format

Aktuelles - 29. Mai 2020 - 7:51

Mit einem Gottesdienst am Sonntagmorgen die Woche beginnen - das kennen wir, das ist vertraut. Mit einem Gottesdienst am Samstagabend die Woche beschließen - das ist neu.
In Himmelfahrt gibt es ab jetzt die Sonntagsbegrüßung.

 

Ein bewusstes Innehalten.
In Ruhe auf die Landschaft einer vergangenen Woche blicken.
Erinnern und Loslassen.

 

Mich und die Welt in das Licht Gottes stellen.
Für mich und die Welt Gottes Wort hören.
In den Klängen der Musik die Harmonien Gottes hören.

 

Den Sonntag begrüßen.
Gottes großes Ja zu mir und zu seiner Welt.
Gesegnet in den Sonntag und die neue Woche gehen.

 

Jeden Samstag um 18:00 Uhr in der Himmelfahrtskirche.

 

Bayerischer Kirchentag: Grüße an den Hesselberg

Aus der Landeskirche - 28. Mai 2020 - 10:00
Für viele ist der Pfingstmontag auf dem Hesselberg gute Tradition. Weil er in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden kann, haben sich Mitarbeitende von Mission EineWelt etwas ausgedacht.

Kirche mit Kindern: Kindergottesdienst digital an Pfingsten

Aus der Landeskirche - 28. Mai 2020 - 10:00
Die Pfingstgeschichte für Kinder erzählt, mit einem Sockentheater und einer Geschichte an der Wäscheleine, das gibt es am Sonntag, 31.Mai, um 10.00 Uhr auf kirchemitkindern-digital.de

Pfingsten: Holy Days United

Aus der Landeskirche - 28. Mai 2020 - 10:00
Ein neunköpfiges überwiegend aus Ehrenamtlichen bestehendes Team streamt am Pfingstmontag seinen zweiten Holy-Days-United Gottesdienst. 

Online-Landesjugendkonvent: Profil und Revolution

Aus der Landeskirche - 28. Mai 2020 - 10:00
Der erste Online-Konvent ist geschafft: Vier intensive Tage Landesjugendkonvent vom 21. bis 24. Mai, über 170 Teilnehmende aus ganz Bayern nahmen an online-Diskussionen, Feiern und Gebeten teil.

konfiweb: Kleiner Ort, große Wirkung

Aus der Landeskirche - 27. Mai 2020 - 10:00
Wenn ein Ort mehr Platz bietet als gedacht, dann ist das ein Raumwunder. Solche wunderbaren Orte gibt es viele. Die konfiweb-Redaktion hat einige mit den Konfis aus Nürnberg besucht.

ARD-Fernsehgottesdienst: Evangelischer Gottesdienst zu Pfingsten

Aus der Landeskirche - 27. Mai 2020 - 10:00
Das Erste überträgt am Sonntag, 31. Mai, um 10 Uhr den Pfingstgottesdienst aus St. Egidien in Nürnberg live.

Gebet: „Gemeinsam vor Pfingsten“

Aus der Landeskirche - 27. Mai 2020 - 10:00
Die Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner und der Bamberger Weihbischof Herwig Gössl beteiligen sich an der überkonfessionellen Gebets-Initiative „Gemeinsam vor Pfingsten“.

Aktionswoche: „Chancenlose Kinder? – Gutes Aufwachsen trotz Überschuldung!“

Aus der Landeskirche - 26. Mai 2020 - 10:00
Unter dem Motto „Chancenlose Kinder? – Gutes Aufwachsen trotz Überschuldung!“ stellt die bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung der Wohlfahrts- und Fachverbände Kinderrechte in den Mittelpunkt. 

Himmelfahrt: "Gott gibt uns die Kraft, die wir brauchen"

Aus der Landeskirche - 20. Mai 2020 - 10:00
Zum Himmelfahrtsfest hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm an die Kraft erinnert, die gerade in Krisenzeiten vom Glauben ausgehen kann.

Gottesdienste in Himmelfahrt

Aktuelles - 20. Mai 2020 - 6:52

Wir freuen uns, dass wir wieder Gottesdienste anbieten und mit Ihnen feiern können.

Samstags um 18:00 Uhr "Sonntagsbegrüßung"
Sonnstags um 10:00 Uhr "Wort und Musik"

Sie werden bei Ihrer Ankunft vor und in der Kirche von netten Menschen betreut, die Sie auf mögliche Sitzplätze und die Wege im Kirchenraum hinweisen.

Bitte unterstützen Sie das Engagement unserer Ehrenamtlichen durch
- das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes
- das Einhalten des Mindestabstandes von zwei Metern.

Dann bis bald in Himmelfahrt!

Himmelfahrt: Zwischen Himmel und Erde

Aus der Landeskirche - 14. Mai 2020 - 10:00
An Christi Himmelfahrt geht es um Dinge zwischen Himmel und Erde, die es eigentlich gar nicht geben dürfte. Aber wie alles in den letzten Monaten wird auch Himmelfahrt in diesem Jahr anders sein. 

Interaktiver Onlinegottesdienst: Zoom-Gottesdienst

Aus der Landeskirche - 13. Mai 2020 - 10:00
Am Sonntag, 17. Mai, lädt der Gospelchor St. Lukas gemeinsam mit Landesbischof Bedford-Strohm zu einem interaktiven Zoom-Gottesdienst ein.

Tag der Pflege: "Pflege ihn!"

Aus der Landeskirche - 12. Mai 2020 - 10:00
In seinem morgendlichen Videogruß würdigt Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm den internationalen Tag der Pflege. 

Diakonie Bayern: „Wann, wenn nicht jetzt?“

Aus der Landeskirche - 12. Mai 2020 - 10:00
Selten hat die Pflege so viel Anerkennung erfahren wie in den vergangenen Wochen. Systemrelevanz darf kein bloßes Schlagwort bleiben. Die Diakonie Bayern zum Tag der Pflege am 12. Mai.

Seiten

Subscribe to Ev.-luth. Himmelfahrtskirche in München-Sendling Aggregator